Wilhelm Grosz

Wien, 1894-1939, New York City

Der Schüler von Franz Schreker war einst von Julius Korngold als möglicher Nachfolger Gustav Mahlers genannt worden. Entgegen vieler Erwartungen ging er in den 1920er Jahren nach Berlin und arbeitete zusammen mit Béla Balázs, dem Librettisten von Béla Bartók, nur dieses Mal als Komponist der einaktigen Jazz-Operette „Achtung! Aufnahme!“und der Jazz-Pantomime „Baby in der Bar“. Er war auch einer der ersten Plattenproduzenten in Berlin, bevor er 1933 nach England flüchtete. Dort traf er sich mit Jimmy Kennedy und komponierte allseits bekannte Schnulzen wie „Red Sails in the Sunset“, „Isle of Capri“ und „Along the Santa Fe Trail“. Seine Werke aus den Wiener Jahren jedoch sind exemplarisch für den Jugendstil und bezeichnen den herausragenden Schreker-Schüler.