Jan Urban

Prag, 1875-1952, Valjevo, Serbien

Urban war ein tschechischer Komponist, der in Serbien die Musikszene ausbauen wollte. Er folgte 1899 dem Ruf nach Belgrad, wo er das Militärorchester übernahm. Vom Panslawismus angezogen, konvertierte und heiratete er in der Serbisch-Orthodoxen Kirche. Während des Ersten Weltkrieges diente er als Offizier in der serbischen Armee. Nach dem Krieg lebte und komponierte er als Musikdirektor vom Stadttheater Osijek in Kroatien bis zu seiner 1941 erzwungenen Pensionierung durch die Nazi-Verbündeten Ustashe. Er kehrte nach dem Zweiten Weltkrieg nach Osijek zurück und wurde bis zu seinem Tod im Jahr 1952 als antifaschistischer Staatsheld gefeiert.