Kategorie: posts

Film Screening „Das erste Jahrhundert des Walter Arlen“ am Austrian Cultural Forum New York | 12. Juni 2019

WALTER ARLENS ERSTES JAHRHUNDERT, ein Dokumentarfilm des Wiener Filmemachers Stephanus Domanig, malt ein liebevolles und facettenreiches Bild eines seit 1938 im Exil lebenden Musikers, der seine Werke erst spät im Leben zu sehen bekam.

Der Film begleitet Walter Arlen für einen Teil seiner Reise. Mit Leichtigkeit malt er das Porträt eines bemerkenswerten Mannes, der durch Jahre der Dunkelheit ging, aber nie das „blaue Licht der letzten Straßenbahn“ aus den Augen verlor.

Nach der 90-minütigen Vorführung des Films gab es ein Interview mit dem Gründer und Leiter von exil.arte, Gerold Gruber, und dem Filmemacher Stephanus Domanig.
Jeannie Im (Sopran) und Dan Franklin Smith (Klavier) präsentierten Beispiele für Arlens musikalisches Schaffen, darunter „Five Songs of Love and Yearning“.

Lesen Sie hier die Berichte auf Broadway World und Musical America.

Politisches Theater im Exil

Das exil.arte Zentrum erweiterte am 21.05.2019 seine Ausstellung „Wenn ich komponiere, bin ich wieder in Wien“ mit einer Darstellung des Lebens und Werks von Erwin Piscator und Maria Ley Piscator unter dem Titel „Politisches Theater im Exil“.
Diese Erweiterung ist ein Teil des The Lahr von Leitis Academy & Archive, welches vor kurzem vom exil.arte Zentrum übernommen werden konnte. 

Die Ausstellung zeigt Piscators bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung des Theaters auf beiden Seiten des Atlantiks. Piscator glaubte fest daran, dass „Kunst ihren Zweck nur dann erfüllt, wenn sie zur Verbesserung des Menschen beiträgt.“ 

Die Ausstellung ist ab sofort geöffnet!

Gesprächskonzert Michael Graubart | 14. Mai 2019

Konzertreihe Echo des Unerhörten

ORF RadioCafé
Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

Werke
: Kammermusikwerke von Michael Graubart

Mit:
 Ulrike Anton, Flöte, Christine Roider, Violoncello, Rafal Morzyczki, Klavier; WISE – Wien International Soloists Ensemble: Édua Zádory, Violine, Andrea Nikolic, Violine, Marta Potulska, Anzél Gerber, Violoncello; Irene Suchy, Moderation. Irene Suchy begleitet den Komponisten Michael Graubart, der zum Konzert nach Wien kommen wird, auf seiner Reise in die Vergangenheit und spricht mit ihm über seinen musikalischen Werdegang sowie über seine Werke. Weitere Interviewpartner sind Gerold Gruber, Leiter und Gründer von exil.arte, sowie die Flötistin Ulrike Anton, für die Michael Graubart komponiert hat.

Gesprächskonzert André Singer | 19. März 2019

ORF Radiokulturhaus Studio 3
Argentinierstraße 30a, 1040 Wien
Gesprächskonzert André Singer

Werke
: Kammermusikwerke von André Singer

Mit:
 Joyce Lindorff, Klavier & Cembalo, George Wolf, Rezitation, Ulrike Anton, Flöte; Trio Artio: Judith Fliedl, Violine, Christine Roider, Violoncello, Johanna Estermann, KlavierIrene Suchy im Gespräch mit der Pianistin und Cembalistin Joyce Lindorff, einer ehemaligen Studentin von André Singer, dem langjährigen Weggefährten des Komponisten, George Wolf und der Historikerin Susanne Korbel.

Konzert mit Werken von Jan Urban, Leoš Janáček und Gideon Klein | 9. Oktober 2018

Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Franz Liszt-Saal , Lothringerstraße 18, 1030 WienMit der Pianistin Biljana Urban 

Ein Vergleich mit Leoš Janáček und Gideon Klein

Jan Urbans Kompositionsstil entwickelte sich aus der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Biljana Urban, die Enkelin des Komponisten, selbst international renommierte Pianistin, wird das Werk ihres Großvaters mit seinen Zeitgenossen Leoš Janáček und Gideon Klein vergleichen. 

Bildergalerie

Gesprächskonzert Hugo Kauder mit Buchpräsentation | 25. September 2018

Konzertreihe „Echo des Unerhörten“ –14

Dienstag, 25. September 2018, 19 Uhr
ORF RadioCafé

Argentinierstraße 30a, 1040 Wien


Gesprächskonzert Hugo Kauder mit Buchpräsentation des Böhlau Verlags im Rahmen der Exilarte Schriften

Im Rahmen dieses Gesprächskonzert spricht Irene Suche mit der Autorin Karin Wagner, die die erst umfassende Darstellung zu Leben und Werk von Hugo Kauder vorgelegt hat. Gemeinsam mit Karl Warner (Hugo Kauder Society) soll diese herausragende Persönlichkeit als Komponist, Lehrer, Musiker, Musiktheoretiker und Philosoph beleuchtet werden. Beispiele aus Kauders reichhaltigem Schaffen – er schrieb über 300 Werke – ergänzen das Bild dieses vielseitigen Menschen.

Werke
: 1. Streichquartett, Sonate für Flöte und Klavier, 4. Streichquartett.

Interpretinnen:
 

Selini Quartet: 

Liubov Kalmykova (Violine)
Nadia Kalmykova (Violine)
Loredana Apetrei (Viola)
Loukia Loulaki (Violoncello)

Ulrike Anton (Flöte)
Miyuki Schüssler (Klavier)

Moderation:
Dr. Irene Suchy (Ö1)

Radio Kulturhaus Beitrag zu Gesprächskonzert Hugo Kauder

Musica Femina: Exilarte Konzert Verfemte Komponistinnen | 25. Juli 2018

im Rahmen des Festival Musica Femina 
in der Orangerie in Schönbrunn 
ab 16 Uhr: Führung durch die Ausstellung

Werke von
: Rosy Wertheim, Ruth Schönthal, Vally Weigl und Henriëtte Bosmans

Mit 
Ethel Merhaut (Sopran), Ulrike Anton (Flöte), Christine Roider (Violoncello) & Miyuki Schüssler (Klavier)
Moderation: Gerold Gruber

Weiterführende Informationen: http://musicafemina.at

Tribute to Andrè Singer, Austrian Cultural Forum New York | 12. Juni 2018

Das Trio Artio: Drei junge Frauen in schwarzen Kleidern mit Musikinstrumenten


Mit 
Trio Artio, Gerold Gruber im Gespräch mit Susanne Korbel und dem Zeitzeugen George Wolff

André Singer wurde in Serbien geboren und studierte an der mdw. In der Zwischenkriegszeit konnte er sich als Komponist, Pianist und Texter einen Namen im Bereich des Wiener Kabaretts machen (Literatur am Naschmarkt). 1938 musste er in die USA fliehen und arbeitete als Kompositionslehrer an einem amerikanischen College. George Wolff, ein Freund von André Singer, wird über sein Leben und sein Werk aus seiner Sicht berichten. 

Link: www.acfny.org > Event

Ein Abend rund um Hermann Leopoldi | 5. Juni 2018

Hermann Leopoldi im Frack

Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Alter Konzertsaal, Rennweg 8, 1030 Wien

Mit 
Studierenden von Gertraud Berka-Schmid Alexander Tarko, Lisa Pupitz, Mathias Schmidhammer, Marin Drmac  
Gäste und Mitgestalter: Ronald Leopoldi (Sohn), Sepp Tatzl (Schriftsteller, Regisseur, Zeitzeuge), Gerold Gruber (Leiter des exil.arte Zentrum der mdw), Peter Marschik (Dirigent, Pianist, Komponist)

Gesprächskonzert mit Werken von Jan Urban & Gustav Lewi | 15. Mai 2018

Konzertreihe „Echo des Unerhörten“ –13
ORF RadioCafé

Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

Werke
 von Jan Urban und Gustav Lewi.  
Mit: Ethel Merhaut, Sopran, Orsolya Korcsolán, Violine, Biljana Urban, Klavier, Sándor Károlyi, Klavier, Moderation: Irene Suchy; Gespräch mit Jan Urbans Enkelin und Pianistin Biljana Urban, sowie mit Gustav Lewis Enkelin Susan Margrit Key-Burr und Michael Haas.

Bildergalerie

Video